Aus Interesse ganz allgemein an der Musik und ihren historischen Zusammenhängen studierte Claudio Danuser Musikwissenschaft und Schulmusik II an der Universität Bern. Während seinen Recherchen im Ricordi-Archiv in Mailand kam er mit Prof. Harry Powers von der Princeton University in Kontakt, der ihn einlud, in Princeton weiterzustudieren.

Zugunsten einer Laufbahn als Musiker verzichtete er jedoch auf ein Weiterstudium in Musikwissenschaft, verfolgte hingegen eine Tätigkeit „angewandter“ Musikwissenschaft als Journalist, Autor, Referent und Musikvermittler.

Seit 1990 betreut er als Projektleiter das auf Schweizer Musik spezialisierte CD-Label Musiques Suisses des Migros-Kulturprozent.

 

Biographie

Publikationsliste

Textbeispiel